Grundlagen: Vorbeugen ist besser

 

Die beste Strategie der Krisenbewältigung ist die Prävention. Mit einem Krisenplan und guter Vorbereitung, können Sie verhindern, dass Sie in einer Krise kopflos und unglaubwürdig kommunizieren. Viele Krisen sind vorhersehbar und entwickeln sich schleichend. Auch hier gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen.
Krisenursachen können sein:

  • Absatz- und Umsatzeinbrüche, Liquiditätsprobleme, etc.
  • Fehleinschätzungen des Managements
  • Produktfehler (Produkthaftung, Rückrufaktionen, Rohwarenprobleme)
  • Unfälle
  • Arbeitsniederlegungen, Streiks
  • Feindliche Übernahmen
  • Staatliche Eingriffe durch Verordnungen und Gesetze
  • Gerüchte, Verleumdungen
  • Spontane Aktivitäten von Interessensgruppen (pressure groups)
  • Kriminelle Anschläge etc.

 

Was zur Krisenkommunikation gehört:

  • PR-Krisenplan
  • Kritische Fragen (nasty questions), um bei Presseanfragen vorbereitet zu sein
  • Sprachregelungen für die Mitarbeiter
  • Vorbereitetes Informationsmaterial

Unsere Experten

[teaser]

open up AG

Kilian Borter