Recyclingdienstleistungen

 

Realisierung professioneller & ökologischer Abfall-Entsorgungsmassnahmen

 

Seit dem Jahre 1844 bietet das Familienunternehmen Rippstein Transport AG erfolgreich Lösungen in der Abfallentsorgung an. Das Unternehmen hat dabei den umweltbewussten Blick nie aus den Augen verloren und entwickelt sich seither stets weiter. Der Geschäftsführer, Herr Mistele-Rippstein, gibt uns einen Einblick in das Unternehmen und berichtet über die genauen Herangehensweisen und was in Zukunft in seinem Unternehmen noch alles geplant wird.

 

Herr Mistele-Rippstein, das Familienunternehmen Rippstein besteht nun seit 6 Generationen: Wie lautet Ihrer Meinung nach die Formel für diesen langen Erfolg in der Branche?

Dazu zählen die Kundennähe, transparente und ehrliche Dienstleistungen zu fairen Preisen. Der Kunde ist für uns ein Partner und unser Kapital.

 

Für viele Unternehmen sind Kundennähe und Serviceorientierung nur noch Floskeln. Wie würden Sie diese beiden Begriffe definieren?

Kundennähe und Service definieren wir so, dass sich unser Kunde mit uns als Partner gut und vor allem auch verstanden fühlt. Bei Bedarf erarbeiten wir Lösungen zusammen auch beim Kunden direkt vor Ort. Unser Ziel ist es, den Kunden innert 2-3 Stunden mit unseren Leistungen zu bedienen und damit einen grösstmöglichen Service zu bieten.

 

Wie sieht für Sie eine umweltgerechte Entsorgung aus und setzt ihr Unternehmen in diesem Bereich besondere Akzente?

Wir sind bestrebt, immer mehr Materialien einer sinnvollen Wiederverwertung zuzuführen. Dazu haben wir ein leistungsfähiges Netzwerk an Partnern, welches laufend erweitert und angepasst wird. Der Markt verändert sich laufend und dem tragen wir Rechnung.

Wie sieht für Sie der perfekte Spagat aus umweltgerechter Entsorgung und einer wirtschaftlich vertretbaren Herangehensweise aus?

Dieses Problem besteht derzeit vor allem im Kunststoffmarkt. Diese Materialien können nicht mehr nach China exportiert werden. Dadurch ist die Nachfrage massiv gesunken und damit hat auch ein Preiszerfall stattgefunden. Die längeren Transportdistanzen lohnen sich derzeit fast nicht mehr. Der Weg in eine Kehrichtverbrennungsanlage wäre von daher wirtschaftlicher.

Sie bieten laut Website die Anpassung und Ausarbeitung neuer Entsorgungskonzepte an: Wie könnte beispielweise eine Anpassung aussehen und wie gut und schnell lassen sich neue Entsorgungskonzepte umsetzen?

Dies hängt vom Umfang und der Komplexität der einzelnen Konzepte ab. Teilweise suchen wir für gewisse Materialien dann alternative Entsorgungswege. Diese benötigen dann manchmal mehr Zeit. Entscheidend ist aber schlussendlich das beste und wirtschaftlichste Ergebnis.

 

Viele Unternehmen wachsen mit zunehmendem Erfolg. Wie sieht es bei der Rippstein Transport AG aus? Planen Sie zukünftig den Bau neuer Entsorgungszentren? Welche Neuerungen sind generell geplant?

Wir investieren derzeit vor allem in unseren bereits modernen Fahrzeugpark. 2019 kommen wieder 2 neue Fahrzeuge hinzu, welche unseren Park ergänzen. Für uns steht ganz klar qualitatives Wachstum im Vordergrund. Mobile Entsorgungssysteme sind unseres Erachtens sehr interessant.

 

Das Wort „Transport“ steckt in Ihrer Firmierung: Welche Informationen können Sie uns zu Ihrem aktuellen Fuhrpark geben? Ist eine Erweiterung in Aussicht?

Wir sind derzeit in Verhandlung betreffend einem zusätzlichen Fahrzeug. Unser Fuhrpark umfasst 17 Fahrzeuge und wird zu 50% aus Fahrzeugen der aktuellsten Euro-6 Kategorie bestehen.

 

Der Erfolg eines Unternehmens definiert sich oftmals durch die Mitarbeiter. Was macht für Sie besonderes Engagement aus und wie versuchen Sie es innerhalb des Unternehmens konstant hoch zu halten?

Unsere Mitarbeiter sind unser Kapital. Wir sind ein Familienunternehmen. Entsprechend familiär ist auch unsere Personalpolitik. Die Fahrer sind das Aushängeschild unserer Firma. Aus diesem Grund ist ein einheitliches Erscheinungsbild ein Muss. Wir versuchen zudem, dem Personal viel Eigenverantwortung und damit einen Mehrwert zu geben. Wir schulen unsere Mitarbeiter laufend.

INTERVIEWPARTNER

[teaser]

Rippstein Transport AG

Andreas Mistele-Rippstein